, FSB-Adm

Vereinsversammlung der Bettinger Schützen

Freitag, 22. April 2022 im Restaurant Baslerhof in Bettingen

auf dem Bild:   M. Eberle, J. Bertschmann, P. Keller, R. Wüthrich

Nach dem coronabedingten Ausfall letztes Jahr fand am letzten Freitag wieder eine ordentliche Vereinsversammlung der Feldschützen Bettingen im Restaurant Basler-Hof statt. Der Präsident Joggi Bertschmann begrüsste die zwei Dutzend anwesenden Schützen und Schützinnen und gedachte als erstes den verstorbenen Kameradinnen und Kameraden.

Das vergangene Vereinsjahr war stark geprägt durch die vom Bund verhängten Corona-Massnahmen, welche die Schützen streng und konsequent befolgten. So mussten der beliebte Winterausmarsch und das traditionelle Herbstschiessen abgesagt werden. Umso erfreulicher, dass gerade sieben neue Mitglieder aufgenommen werden konnte. Auch drei Jungschützen konnten zusammen mit dem ASV Riehen auf dem Schiessstand Riehen ausgebildet werden. Ebenso erfreulich war der Gewinn des Wanderpreises für die beste Basler Sektion am Eidgenössischen Feldschiessen in der Disziplin 300m Gewehr.

Aufgrund der laufend erhöhten und immer restriktiver werdenden Sicherheitsvorschriften sah sich der Vorstand veranlasst, für den Schiessbetrieb einen speziell ausgewiesenen Schiessoffizier als Sicherheitsbeauftragten zu nominieren. Diese Aufgabe übernimmt ab sofort Peter Kessler.

Ganz besondere Beachtung verdient der Kassier Peter Keller. Er ist seit 50 Jahren im Vorstand der Bettinger Schützen und präsentierte heuer seine 47. Vereinsrechnung, wie immer bestechend präzise und „on the top“. Amüsant war zu sehen, dass eine beachtliche Zahl der Anwesenden noch gar nicht auf der Welt war, als Peter Keller seine erste Vereinsrechnung präsentierte.

Roland Wüthrich wurde für seinen unermüdlichen Einsatz für die Vorbereitung und Durchführung diverser interner und externer Schiessanlässe mit dem Bärenfelser, eine Art Ehrenmitgliedschaft, ausgezeichnet. Dank seinem Lobbying können die Bettinger Schützen wiederum am traditionellen Rütlischiessen teilnehmen. Es ist eine besondere Ehre, an diesen Anlass von einem Urkanton eingeladen zu werden.

Zu Ehren kam auch Martin Eberle, welcher nach 13 Jahren das Amt des Aktuars an Beat Nyffenegger übergibt.

Die Bettinger Schützen freuen sich auf die neue Saison mit Teilnahmen an besonderen Schützenfester wie das Rütli oder das Urner Kantonale. Sie werden sich auch wieder an der Organisation der Bettinger 1. August-Feier tatkräftig beteiligen und am Besuch der Walliser Gemeinde Kippel in Bettingen mithelfen.

Foto: Joggi Bertschmann

Text: Beat Nyffenegger